Gegen das Votum der Opposition wurde am 27.04.2017 vom Deutschen Bundestag das Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz positiv entschieden und am 12.5.17 vom Bundesrat beschlossen.

Das Gesetz passt das deutsche Recht an die Vorgaben der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) an. Damit sind jetzt mit der DS-GVO und der deutschen Anpassung die ab 25. Mai 2018 gültigen Anforderungen für den Datenschutz festgeschrieben, wobei etliche Regelungen der deutschen Anpassung  - etwa im Hinblick auf die Einschränkung von Rechten von Betroffenen - kritisch gesehen werden. Veröffentlicht wird der Gesetzestext voraussichtlich im Juni 2017 im Bundesgesetzblatt.

Bundestag und Bundesrat (05.07.2017): Gesetz zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680. (Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz EU – DSAnpUG-EU). Artikel 1. Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). DSAnpUG-EU/BDSG, vom 30.06.2017. In: Bundesgesetzblatt (44), S. 2097–2132. Online verfügbar unter https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?startbk=Bundesanzeiger_BGBl#__bgbl__%2F%2F*%5B%40attr_id%3D%27bgbl117s2097.pdf%27%5D__1499423316410, zuletzt geprüft am 07.05.2017.

Englische Version:

Bundestag und Bundesrat Germany: Act to Adapt Data Protection Law to Regulation (EU) 2016/679 and to Implement Directive (EU) 2016/680. Article 1: Federal Data Protection Act (BDSG). DSAnpUG-EU BDSG, vom 30.06.2017. Online verfügbar unter http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/EN/Gesetzestexte/datenschutzanpassungsumsetzungsgesetz.pdf;jsessionid=28B0F7A8B378464B59863D3562A04263.1_cid287?__blob=publicationFile

Siehe auch hier: Entwurf zum Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz schafft wenig Klarheit für die Forschung  

Weitere Originaldokumente finden sich auf der Seite des Deutschen Bundestags.